Voltaren Resinat

Voltaren Resinat € 5,00

Voltaren Resinat

100 Stück mit Kassenrezept

Jetzt bestellen
Wirkstoff / Wirkungsweise

Wie wirkt Voltaren Resinat?

Der Wirkstoff in Voltaren Resinat ist Diclofenac. Diclofenac gehört zu den peripheren Analgetika (= Schmerzmittel), da diese anders als Opiate nicht im ZNS, dem zentralen Nervernsystem sondern im PNS, dem peripheren Nervensystem wirken. Periphere Analgetika oder auch Nichtopioide Analgetika hemmen die Cyclooxygenase (kurz COX), ein Enzym, das für die Produktion verschiedener Entzündungsmediatoren, den sog. Prostaglandinen verantwortlich ist. Dadurch kommt es zu einer schmerzlindernden (= analgetischen), fiebersenkenden (= antipyretischen), entzündungshemmenden (= antiphlogistischen) und antirheumatischen Wirkung.

Anwendungsspektrum

Wann sollte man Voltaren Resinat einnehmen?

Durch seine antiphlogistische Wirkung eignet sich Diclofenac generell sowohl bei akuten als auch bei chronischen Entzündungen. Zusätzlich kann es zur Linderung von Schmerzen oder schmerzauslösenden Schwellungen nach Sportunfällen, allgemeinen Verletzungen oder Operationen verwendet werden. Darüberhinaus findet Diclofenac Anwendung bei Rheumatismus, Gichtanfällen, Arthritis, entzündlich rheumatischen Wirbelsäulenerkrankungen wie ankylosierender Spondylitis (= Morbus Bechterew) oder degenerativen Gelenkerkrankungen (= Arthrose). Mit einer Wirkstoff-Dosis von 25mg pro Einzelkapsel wirkt Voltaren Resinat ferner fiebersenkend.

Darreichungsform

Wie wird Voltaren Resinat eingenommen?

Voltaren Resinat wird in Form von Hartkapseln peroral verabreicht und besitzt eine Wirkstoff-Konzentration von 75mg pro Kapsel. In Deutschland ist Voltaren Resinat rezeptpflichtig und wird in drei verschiedenen Packungsgrößen (20, 50 oder 100 Einzelkapseln) angeboten.

Darreichungsdauer

Wie lange sollte Voltaren Resinat eingenommen werden?

Die Dauer der Einnahme von Diclofenac hängt im Allgemeinen von der Indikation zur Einnahme sowie der Dosierung ab. Generell sollte bei einer symptombezogenen Kurzzeitbehandlung eine Maximaldauer von 14 Tagen nicht überschritten werden. Wird Voltaren Resinat zur Senkung von Fieber eingenommen gelten drei Tage als Höchstdauer der Anwendung, bei Einnahme zur Schmerzstillung sollten vier Tage nicht überschritten werden.

Absolute Kontraindikationen

Wann sollte Voltaren Resinat nicht eingenommen werden?

Kontraindiziert ist die Einnahme von Voltaren Resinat bei Kindern und Jugendlichen sowie bei Frauen im letzten Trimenon. Ebenso ist das Arzneimittel kontraindiziert bei einer bestehenden Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Diclofenac oder einem anderen Inhaltsstoff, bei Herzinsuffizienz, bei schweren Funktionsstörungen der Leber oder der Niere, bei zerebrovaskulären Blutungen (= Hirnblutungen) oder anderen aktiven Blutungen, bei Blutbildungsstörungen unklarer Ursache, bei Magen- oder Darmgeschwüren und bei bereits in der Vergangenheit aufgetreten Unverträglichkeitsreakttion wie Verkrampfungen der Lungenmuskulatur, Nasenschleimhautschwellungen, Asthmaanfällen, Reaktionen der Haut nach Einnahme von Acetylsalicylsäure bzw. anderen nicht steroidalen Entzündungshemmern.

Schwangerschaft & Stillzeit

Kann Voltaren Resinat während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden?

Während des ersten und zweiten Trimenons darf Voltaren Resinat nur nach Absprache mit dem behandelden Arzt eingenommen werden. Aufgrund eines erhöhten Komplikationsrisikos darf Voltaren Resinat im letzten Trimenon nicht eingenommen werden. Während der Stillzeit können Diclofenac sowie dessen Abbauprodukte in geringen Konzentrationen in die Muttermilch übergehen. Nachgewiesene Schädigungen des Säuglings sind nicht bekannt. Dennoch sollte bei längerer Einnahme von Voltaren Resinat ein Abstillen in Betracht gezogen werden. Bei kurzweiliger Anwendung ist ein Abstillen aber nicht erforderlich.

Nebenwirkungen

Text folgt

Wechselwirkungen

Text folgt

Gibt es Alternativen zu Voltaren Resinat?

Text folgt